Wasserflächenim Garten, ob kleines formales Becken oder ein großzügig bemessener Teich, müssen im Normalfall künstlich erstellt werden. Wasser und Pflanze gehören dabei fast automatisch zusammen. Ziel ist es, das erfrischende Nass gekonnt in Szene zu setzen und nicht im Dschungel wilder Gewächse verschwinden zu lassen.


Tipps zur Gestaltung mit Wasser:

> formale Becken mit sehr wenig Bewuchs bedürfen fast immer einer guten Filtertechnik. Ort und Zugängigkeit der Filteranlage sind schon bei der Planung zu berücksichtigen

> je klarer und reduzierter die Randbepflanzung ist, desto stärker wird die Wirkung der Wasserfläche sein. Feuchtigkeitsverträgliche Pflanzen, die jedoch nicht auf ständige Nässe angewiesen sind, eignen sich hierzu am besten.